Unsere Freundin Juliana

Zwei Quittenbäumchen und sechs Weinreben sind dabei, unser Haus als Fassadenbegrünung einzuranken. Noch sind wir ein Weilchen davon entfernt, nicht mehr aus den Fenstern schauen zu können, aber die Sorte Juliana geht fast buchstäblich durch die Decke. Wenn sie so weiter macht, wird sie im Herbst den Balkon im 2. OG einmal umrundet haben. Da sie so viel Energie hat, darf sie dieses Jahr auch einige Träubchen ausbilden. Zwei andere sind deutlich gemütlicher unterwegs; vermutlich deshalb, weil sie nur begrenzt Erdreich und keine Zugang zu Grundwasser haben – dank des Autotempels (Tiefgaragendecke), der in 60 cm Tiefe lauert.

Juliana Rebe mit Blütenansätzen

Juliana Rebe mit Blütenansätzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.