Es geht langsam wieder los …

Nach einer furchtbar langen Corona-Pause kommen sie schön langsam wieder auf ihren Fahrradsätteln angekrochen, die WarmShowers Gäste. Neulich haben uns Audrey und Rémy für eine Nacht beehrt auf ihrer Reise von Belgien über die Schweiz, Italien, Kroation, Slovenien, Österreich, Slowakei, Tschechien, Polen – sogar mit einem Fuss in Russland – Deutschland und zurück nach Belgien … bevor sie demnächst per Schiff nach Südamerika weiter wollen.

Audrey und Rémy

Mit Geduld, Geschick, Gequassel …

… kriegt man manchmal auch kaputte CD Player und einige andere Dinge wieder zum Laufen. Jedenfalls ist die Erfolgsquote unseres Repair Cafés recht hoch, wie unten stehender Artikel aus dem Kölner Wochenspiegel attestiert. Man muss allerdings erwähnen, dass keineswegs alles Lob den Wunschnachbarn gebührt. Viele Aktive kommen aus anderen Teilen von Nippes und von Köln und bringen sich mit ihrem Können ein. Wir stellen lediglich unsere Werkstatt als Infrastruktur zur Verfügung; und selbst das muss ergänzt werden, denn das Repair-Zelt vor dem Haus ist von Wolfgang Kasper aus der Nachbar-Baugemeinschaft HerzClouh. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Das nächste Repair Café findet am kommenden Freitag (24. September 2021, 16-19 Uhr) statt.

Artikel im Kölner Wochenspiegel

Artikel im Kölner Wochenspiegel

Der Ruf von Juliana und ihrer Freund*innen

Juliana und ihre Freund*innen Solaris, Cabernet Cortis, Johanniter, New York Muscat riefen – und wir kamen … mit Leiter, Klettergurt, Karabiner, Gartenschere und großer Spannung wie sie denn schmecken, unsere Fassadenträubchen. Die Antwort: Alle lecker! Dieses Jahr beschenkten uns die Reben noch etwas großzügiger als letztes Jahr; und in ein bis zwei weiteren Jahren könnte es tatsächlich für ein paar Flaschen Clouthstropen reichen.

Vorher ...

Vorher …

... nachher

… nachher