Repair Café und Werkstatt


Repair Café:

ausschließlich jeden letzten Freitag im Monat von 16-19h.
Die nächsten Termine: 29. Oktober und 26.11. November 2021

Gemeinsam reparieren statt wegwerfen und neukaufen ist der Grundgedanke des Repaircafés. Dabei bieten erfahrene Hobbybastler Hilfe an, eure mitgebrachten Lieblingsstücke mit euch gemeinsam zu reparieren. Erst mal gilt es, den Fehler zu finden und festzustellen, ob eine Reparatur überhaupt möglich ist und sich lohnt. Manchmal müsst ihr Ersatzteile besorgen und beim nächsten Mal wieder kommen.

Wir haben viel Werkzeug und Erfahrung für Mechanisches, Fahrräder, Holz und einfache Elektrogeräte. Auch Textilreparaturen sind meist möglich. Elektrogroßgeräte, Elektronik, Comupter(zubehör) übersteigen unsere Möglichkeiten.

Wir arbeiten völlig ehrenamtlich und bieten Hilfe zur Selbsthilfe an. Alle, die beim Reparieren helfen, geben gerne ihr Bestes, weil das gemeinsame Tüfteln Spaß macht. Oft gelingt es, die Dinge wieder brauchbar zu machen und damit Neukauf und -produktion zu vermeiden; aber nicht immer.
Es ist nicht möglich, Reparaturen „in Auftrag zu geben“. Auch kann nicht erwartet werden, dass wir eine Reparatur mit professionellem Anspruch für euch durchführen. Wenn ihr das möchtet, wendet euch bitte an entsprechende Fachwerkstätten.

Das Reparaturcafé ist ausschließlich zu oben genannten Zeiten geöffnet.
Wir beachten die jeweils aktuellen Corona-Regeln. Zur Zeit gibt es eine Reparatur – und Cafézone auf der Straße, und nur wenige Reparaturplätze im Haus. Mund-Nasen-Schutz-Maske für Reparaturen in der Werkstatt bitten wir mitbringen.


Nachbarschaftswerkstatt

Du möchtest selbständig an einem eigenen Projekt arbeiten, aber zu Hause fehlt der Platz oder ein geeignetes Werkzeug? Das ging uns auch oft so. Um Deswegen haben wir in unserem Haus eine Gemeinschaftswerkstatt eingerichtet, die wir auch für interessierte Nachbar*innen öffnen.
Mit unserer Werkstatt sind wir Mitglied im „Verbund Offener Werkstätten“. Sie ist primär zur Holzbearbeitung gedacht und entsprechend eingerichtet. Aber auch Fahrradreparaturen und kleinere Elektroarbeiten sind gut möglich. Konkret gibt es:

  • Kreissäge
  • Zug-Kappsäge
  • Tischbandsäge
  • Bohrmaschinen
  • Akkuschrauber
  • Flex
  • Standbohrmaschine und Bohrständer
  • Schwingschleifer
  • Deltaschleifer
  • Stichsäge
  • Lötgerät
  • Handhobelmaschine
  • Heißklebepistole
  • Dremel
  • Handoberfräse
  • Flachdübelfräse
  • Manueller Tacker
  • Multifunktionswerkzeug (Bosch PMF 250 CES)
  • Fahrrad-Montageständer
  • Staubsauger
  • Schraubenzieherset für Spezialschrauben
  • Sackkarre
  • und natürlich diverse Handgeräte, Sägen, Feilen, Zangen etc.
Die (noch nicht fertig eingerichtete) Werkstatt

Die (noch immer nicht ganz fertig eingerichtete) Werkstatt

Die Nutzung der Werkstatt geschieht natürlich auf eure eigene Gefahr – ihr müsst daber beim ersten mal eine Enthaftungserklärung unterschreiben.

Ein Unkostenbeitrag ist erwünscht. Daraus finanzieren wir eine Versicherung, Strom und kleinere Verbrauchsmaterialien. Die eigentlichen Bauteile, Beschläge etc. müsst ihr natürlich selbst mitbringen.

Unsere Adresse: Auf dem Stahlseil 7, 50733 Köln (Lageplan). Bei „Werkstatt“ klingeln. Ihr könnt uns auch gerne schreiben: werkstatt [ät] wunschnachbarn.de.

.

Stillleben in der Werkstatt

Stillleben in der Werkstatt


Übrigens: Wir empfehlen SPLITTER  – das Magazin für Reparatur-Fans!


Und hier noch zwei Fotos von kleinen Möbeln, die von externen Gästen in unserer Werkstatt angefertigt wurden. Das ging sogar während dem ganzen Corona-Chaos, weil unsere Werkstatt nach Terminvereinbarung von Einzelnpersonen genutzt werden kann. (Die größeren Möbelstücke passen nicht auf einen Bildschirm.)

alex-foto-1-klein

alex-foto-2-klein