Werkstatt

In unserem Keller befindet sich eine Werkstatt, die wir jeden Freitag zwischen 15 und 18 Uhr für die Nachbarschaft öffnen. Die Werkstatt ist primär zur Holzbearbeitung gedacht und entsprechend eingerichtet. Konkret gibt es:

  • Kreissäge
  • Kappsäge
  • Bohrmaschinen
  • Bohrständer
  • Schwingschleifer
  • Stichsäge
  • Lötgerät
  • Dremel
  • Handoberfräse
  • Staubsauger
  • und natürlich diverse Handgeräte, Sägen, Feilen, Zangen etc.
Die (noch nicht fertig eingerichtete) Werkstatt

Die (noch nicht fertig eingerichtete) Werkstatt

Wir laden Euch herzlich ein, dort tätig zu werden. Vielleicht fehlt zu Hause der Platz, ein Werkzeug oder die Idee, wie du es anpacken könntest? Mit unserer Nachbarschaftswerkstatt wollen wir einen Ort schaffen, wo Menschen, die gerne etwas selber machen, kreativ, handwerklich, etwas Neues schaffen oder etwas reparieren. Denn das macht mehr Spaß als alles fix und fertig neu zu kaufen und ist ökologisch ohnehin sinnvoller.

Freitags von 15 bis 18 Uhr wird immer mindestens eine Person des Werkstattteams anwesend sein. Wir verstehen uns aber nicht als Experten, oder Reparateure, sondern als Leute, die Lust am Werkeln haben, Wissen und Ideen gerne teilen und selbst immer dazu lernen. Also bringt eure Ideen, Projekte und Enthusiasmus mit. Das Ganze geschieht natürlich auf eure eigene Gefahr – ihr müsst daber beim ersten mal eine Enthaftungserklärung unterschreiben

Ein Unkostenbeitrag ist erwünscht. Daraus finanzieren wir eine Versicherung, Strom und kleinere Verbrauchsmaterialien. Die eigentlichen Bauteile, Beschläge etc. müsst ihr natürlich selbst mitbringen.

Unsere Adresse: Auf dem Stahlseil 7, 50733 Köln (Lageplan). Bei „Werkstatt“ klingeln. Ihr könnt uns natürlich auch schreiben: werkstatt@wunschnachbarn.de.

.

Stillleben in der Werkstatt

Stillleben in der Werkstatt