Schwupps …

Kaum schaut man mal drei Jahre lang nicht in den Gemeinschaftsfraum (a.k.a. „Gaudimax“), schon wird der provisorische Tisch durch höchst ästhetische, selbstpolierte und somit babypopoglatte Eichenleimholztische ersetzt. Kenner*innen werden die dänischen Tischbeine erkennen, die wir schon nach wenigen Monaten geliefert bekommen konnten.

Das geschulte Auge wird zudem den sorgfältig ausgehandelten Abstand zwischen den Tischfüßen erkennen, der den perfekten Kompromiss zwischen verschiedenen Idealen – gemäß verschiedenen Sitzkonstellationen – darstellt. Daher auch der Spitzname: Verhandlungstische.

Leider, leider können wir diese neue Errungenschaft nicht gemeinsam einweihen. Selbst für das Beweisfoto musste ja pandemischer Abstand ein- und die Luft angehalten werden.

Die neuen Verhandlungstische

Die neuen Verhandlungstische

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.